Schwabe

Handbuch Ethik im Gesundheitswesen, Bände 1 - 5


Handbuch Ethik im Gesundheitswesen (HANDBUCH ETHIK**)
Dialog Ethik - Interdisziplinäres Institut für Ethik im Gesundheitswesen (Hrsg.)

HANDBUCH ETHIK**
Dialog Ethik - Interdisziplinäres Institut für Ethik im Gesundheitswesen (Hrsg.)
Handbuch Ethik im Gesundheitswesen, Bände 1 - 5
Alle 5 Bände im Schuber
2009. 1337 Seiten. Broschiert.
sFr. 172.- / € (D) 172.-
ISBN 978-3-7965-2560-5
EMH Schweiz. Ärzteverlag AG
Handbuch Ethik im Gesundheitswesen, Bände 1 - 5172.00


Die aktuelle Orientierungshilfe zur Ethik im Gesundheitswesen

Das «Handbuch Ethik im Gesundheitswesen» bietet in fünf Bänden einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Perspektiven, Ansätze, Möglichkeiten, Rechte und Pflichten der Akteurinnen und Akteure im Gesundheitswesen:

Band 1: Der selbstbestimmte Patient
Diana Meier-Allmendinger, Ruth Baumann-Hölzle (Hrsg.)

Band 2: Ethikwissen für Fachpersonen
Christof Arn, Tatjana Weidmann-Hügle (Hrsg.)

Band 3: Ethiktransfer in Organisationen
Ruth Baumann-Hölzle, Christof Arn (Hrsg.)

Band 4: Verantwortung im politischen Diskurs
Markus Christen, Max Baumann (Hrsg.)

Band 5: Ethikdialog in der Wissenschaft
Tatjana Weidmann-Hügle, Markus Christen (Hrsg.)  

Die Herausgeber:

Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle studierte Theologie in Zürich und Genf. Für ihre Dissertation erhielt sie den Hauptpreis des Stehr-Boldt-Fonds der Universität Zürich, eine Auszeichnung für interdisziplinäre Forschung im Bereich Medizin. Sie ist Mitbegründerin und Leiterin des Interdisziplinären Instituts für Ethik im Gesundheitswesen, Dialog Ethik.

Dr. med. lic. theol. Diana Meier-Allmendinger ist leitende Ärztin am Ambulatorium Klinik Schützen in Aarau, sowie Dozentin und Leiterin der Ethik-Foren am Spital Aarau.

Dr. Dr. Christof Arn, geb. 1967, war nach dem Abitur als Hilfspfleger tätig und studierte Theologie. An der Universität wurde er zum Thema „Hausarbeitsethik“ promoviert. Seine Zweitpromotion zum Thema „Ethiktransfer“ schloss er in Nijmegen ab. Christof Arn arbeitet beim „Institut Dialog Ethik“, er ist dort Leiter des Bildungsbereichs.

Dr. Markus Christen studierte Philosophie und Naturwissenschaften an der Universität Bern. Er wurde an der ETH Zürich in Neuroinformatik promoviert. Er ist Leiter des Fachbereichs Publikationen am Institut für Ethik im Gesundheitswesen, Dialog Ethik.

Tatjana Weidmann-Hügle, M. Sc., M.A., studierte Biochemie an der Universität Zürich und Philosophie an der University of Tennessee in Knoxville, USA. In den Jahren 2000-2010 arbeitete sie am Institut für Ethik im Gesundheitswesen, Dialog Ethik. Seit 2010 arbeitet sie als klinische Ethikerin in verschiedenen Krankenhäusern.

Prof. Dr. iur. Max Baumann ist Gründungsmitglied des Institutes für Ethik im Gesundheitswesen, Dialog Ethik. Er ist als Rechtsanwalt tätig und war von 1999-2011 Titularprofessor für Privatrecht, Rechtstheorie und Rechtsphilosophie an der Universität Zürich.  

Zu diesem Titel ist kein Pressestimmentext verfügbar.