Schwabe

Qualität in der Medizin


Andrea Abraham / Bruno Kissling
Qualität in der Medizin
Briefe zwischen einem Hausarzt und einer Ethnologin
2015. 177 Seiten, 7 Abbildungen in Farbe. Broschiert.
sFr. 19.50 / € (D) 19.50
ISBN 978-3-03754-084-8
Qualität in der Medizin19.50

Weitere Formate:

  • ePub - Informationen zum Format

    ePub eBooks können Sie auf allen Geräten lesen, die ePub- und DRM-fähig sind (z.B.: Tablet, eBook-Reader, Smartphone oder einfach auf Ihrem PC).

    Hinweis: Unsere ePub eBooks sind mit einem Kopierschutz (Adobe DRM) ausgestattet.

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer FAQ-Seite.

* Für Hinweise zum Format mit der Maus über das Symbol fahren.


Qualität. Kaum ein Begriff der Gegenwart ist so ausgelaugt und wird so ungenau verwendet. Kaum etwas kann so missverständlich benutzt werden, wie die Qualität.


In ihren Briefen reisen der Hausarzt Bruno Kissling und die Ethnologin Andrea Abraham diesem Begriff nach und führen die Leser an bekannte und weniger bekannte Orte der Qualität in der Medizin. Bruno schreibt mit seinem medizinischen Innenblick und mit über 30-jähriger Berufserfahrung. Andrea bringt mit ihrem Aussenblick die empirischen Ergebnisse ein, die sie in langjähriger Forschung im Feld der Hausarztmedizin erhoben hat.


Die Autoren zeigen eindrucksvoll, dass es DIE Qualität in der Medizin nicht gibt. Qualität ist etwas unfertiges, stetig werdendes, eine Idee, die unser Denken durchflicht, ein Ziel, das Ärzte und Patienten gemeinsam anstreben.


Das Ergebnis dieses Briefwechsels ist ein wissenschaftliches Buch in narrativer Form und allgemein verständlicher Sprache, gleichermassen geeignet für medizinische Fachpersonen und ein interessiertes nichtmedizinisches Publikum.

Dr. phil. Andrea Abraham, 1978, studierte an der Universität Bern Sozialanthropologie (Ethnologie), Religionswissenschaft und Englische Literatur. Mit einem Marie Heim-Vögtlin-Stipendium des SNF und einem SAMW-Beitrag promovierte sie 2012 zum Thema «Framing quality. Constructions of medical quality in Swiss Family Medicine». Andrea Abraham ist spezialisiert auf qualitative Forschungsmethoden im Bereich der Medizinanthropologie und leitet die Forschungsabteilung des interdisziplinären Instituts für Ethik im Gesundheitswesen «Dialog Ethik». Sie ist aktives Mitglied der Fachgruppe Medical Anthropology Switzerland (MAS), deren Präsidentin sie von 2011 bis 2014 war. Sie ist Verfasserin zahlreicher Fachartikel und Beiträge zum Thema Gesundheitswesen. Andrea Abraham ist verheiratet und Mutter von drei kleinen Kindern.



Dr. med. Bruno Kissling, 1949, studierte in Bern Medizin und arbeitet seit 1982 als Facharzt für Allgemeinmedizin in seiner Hausarztpraxis in einem Quartier der Stadt Bern. Zurzeit plant er die Praxisweitergabe. Neben seiner hausärztlichen Tätigkeit war Bruno Kissling Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin SGAM, Schweizer Delegierter beim Welthausärzteverband WONCA sowie Mitbegründer und langjähriger Co-Chefredaktor der Schweizerischen Zeitschrift für Hausarztmedizin «PrimaryCare». Bruno Kissling ist Verfasser zahlreicher fachspezifischer, politischer und polit-philosophischer Artikel zur Hausarztmedizin. Daneben schreibt er lyrische Texte und wirkt mit seinen Wortskulpturen an Kunstausstellungen mit. Bruno Kissling ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern.

„Das Ergebnis dieses Briefwechsels ist ein wissenschaftliches Buch in narrativer Form und allgemein verständlicher Sprache, gleichermassen geeignet für medizinische Fachpersonen und ein interessiertes nichtmedizinisches Publikum." Kultur.Punkt, Walter Prankl, 2015

„Dieser Briefwechsel beleuchtet die Qualität in der aktuellen Medizindebatte auf brillante und erhellende Weise." Kultur.Punkt, Walter Prankl, 2015

„Das Buch ist Pflichtlektüre nicht nur für Ärzte, sondern für alle, die über Qualität in der Medizin nachdenken wollen." Basler Zeitung, Dominik Feusi, 19. September 2015

„Das Ergebnis dieses munteren Briefwechsels ist ein wissenschaftliches Buch, das dank der erzählenden Form und der allgemein verständlichen Sprache aber auch geeignet ist für interessierte Laien." Berner Zeitung, Stefan Aerni, 21. September 2015

Packende Lektüre für Laien und Fachleute
Das Spiel zwischen Innen-und Aussenblick, zwischen Brunos reflektierter Erfahrung, lebensnahen Erzählungen aus der Praxis und Andreas wissenschaftlicher Einordnung zieht sich durch das Buch, das den Leser auf eine Reise in bekannte und unbekannte Gebiete der Qualität in der Medizin nimmt.ˮ Santésuisse, Silvia Schütz, 6. Dezember 2015

„Aus der Dissertation von Andrea Abraham hervorgegangen, ist es in Briefform gehalten. Eine reizvolle Idee, ist doch der etwas trockene und ursprünglich rein wissenschaftliche Inhalt in dieser dialogischen Form auch für Laien lesbar und verständlich. […] Die Aspekte, die zu Qualität in der Medizin gehören, werden in den Kapiteln des Buches von wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Seite beschrieben und durch die Praxiserfahrung in ein neues Licht gestellt.ˮ Seniorweb, Maja Petzold, 14. Januar 2016

„Die Autoren zeigen eindrucksvoll, dass es DIE Qualität in der Medizin nicht gibt. Qualität ist etwas unfertiges, stetig werdendes, eine Idee, die unser Denken durchflicht, ein Ziel, das Ärzte und Patienten gemeinsam anstreben. Das Ergebnis dieses Briefwechsels ist ein wissenschaftliches Buch in narrativer Form und allgemein verständlicher Sprache, gleichermaßen geeignet für medizinische Fachpersonen und ein interessiertes nichtmedizinisches Publikum.ˮ Bayerisches Ärzteblatt, Carina Gorny, April 2016.