Schwabe

RIEHEN EIN PORTRAIT


Arlette Schnyder / Sibylle Meyrat / Isabel Koellreuter / Daniel Hagmann / Stefan Hess
RIEHEN EIN PORTRAIT
2010. 396 Seiten, 237 Abbildungen, davon 155 in Farbe. Gebunden.
Mit zahlreichen Karten und Grafiken in Farbe.
sFr. 48.- / € (D) 48.- / € (A) 49.50
ISBN 978-3-7965-2672-5
RIEHEN EIN PORTRAIT48.00


«Denn nur wer seine eigene Vergangenheit kennt, kann seine Gegenwart gut gestalten und sich auf seine Zukunft verantwortlich einstellen.»

Dieser bekannte und vielfach auch abgewandelte Merkspruch des spanisch-amerikanischen Schriftstellers und Philosophen George de Santayana mag auch als Leitsatz zum vorliegenden neuen Buch ‹Riehen. Ein Portrait› gelten.

Riehen ist eine von drei Gemeinden im Kanton Basel-Stadt. Ein Ort wie viele andere in der Schweiz. Und doch ein besonderer Ort. Das vorliegende Portrait nimmt Riehens Eigenarten in den Blick: seine Grenzlage, seine pietistische Tradition, seine Bedeutung als Wohn- und Arbeitsort, seine Beziehungen zu den Nachbargemeinden im Spannungsfeld zwischen Abhängigkeit und Abgrenzung. Neben Politik, Wirtschaft, Natur- und Siedlungsräumen sind vor allem Geschichten von Frauen und Männern von Interesse, die in Riehen leben und gelebt haben. Sie trugen mit dazu bei, dass die Gemeinde zu dem wurde, was sie heute ist.

Die Gemeinde teilt viele Herausforderungen und Vorzüge mit anderen mittelgrossen Schweizer Ortschaften. Dennoch befindet sich Riehen in einer besonderen Lage: als Teil eines Kantons, der nur drei Gemeinden zählt; direkt neben der Stadt Basel gelegen und doch nicht mit ihr verwachsen; mehrheitlich von nationalen Grenzen umgeben, durch Grenzgänger und Einkaufstourismus eng mit den badischen Nachbarn verbunden; statistisch längst zur Stadt herangewachsen, in der Selbstwahrnehmung zuweilen immer noch ein Dorf. Riehen gibt sich traditionsverbunden und blickt selbstbewusst in die Zukunft; stolz betont man hier die reiche Vergangenheit, ablesbar an Kirchenburg und Herrschaftsgütern, aber auch die Auszeichnung mit dem ‹European Energy Award in Gold›. 

Die Autoren:

Daniel Hagmann, geb. 1966, studierte in Basel Geschichte, Deutsche Literatur- und Sprachwissenschaft. Er publiziert seit vielen Jahren als freiberuflicher Historiker zur Regionalgeschichte.

Stefan Hess, geb. 1965, studierte in Basel Geschichte, Deutsche Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte. Seit November 2008 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Dokumentationsstelle der Gemeinde Riehen und seit Anfang 2009 Leiter der Historischen Sammlung am Museum Aargau.

Isabel Koellreuter, geb. 1974, studierte Geschichte, Kunstwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Basel und Salamanca. Sie war als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Luzern tätig und hat seit 2011 einen Lehrauftrag an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur.

Sibylle Meyrat, geb. 1972, studierte Geschichte, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft in Basel, Berlin und Freiburg i.Br. Sie ist freischaffende Historikerin und Journalistin.

Arlette Schnyder, geb. 1968, studierte in Basel Germanistik, Philosophie und Geschichte. Sie arbeitet als freischaffende Historikerin und Journalistin.  

Zu diesem Titel ist kein Pressestimmentext verfügbar.