Schwabe

Hier und dort: Ressourcen und Verwundbarkeiten in multilokalen Lebenswelten / Ici et là: Ressources et vulnérabilités dans la vie multilocale


Itinera (Itinera)
Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (Hrsg.)

Itinera
34: Pascal Maeder / Cédric Duchêne-Lacroix (Hrsg.)
Hier und dort: Ressourcen und Verwundbarkeiten in multilokalen Lebenswelten / Ici et là: Ressources et vulnérabilités dans la vie multilocale
2013. 237 Seiten, 3 Tabellen, 9 Grafiken, 8 Karten. Broschiert.
sFr. 52.- / € (D) 52.- / € (A) 53.50
ISBN 978-3-7965-2948-1
Hier und dort: Ressourcen und Verwundbarkeiten in multilokalen Lebenswelten / Ici et là: Ressources et vulnérabilités dans la vie multilocale52.00


Zuhause unterwegs

Multilokale Lebensformen gewinnen zusehends an Bedeutung: transnationale Migrant/innen, Wochenaufenthalter/innen, Scheidungskinder, die über zwei Zuhause verfügen, Zweitwohnbesitzer/innen oder auch getrennt lebende Lebensgemeinschaften, sie alle leben und arbeiten über kurz oder lang an verschiedenen Orten. Dem multilokalen Leben liegen komplexe familiale, berufliche, staatsbürgerliche oder gesellschaftliche Motive zugrunde, die den europäischen Gesellschaften jedoch nicht neu sind. Dieser Band stellt historische Formen des multilokalen Lebens zeitgenössischen Formen gegenüber und vertieft dabei den interdisziplinären Dialog über ein Thema, das insbesondere in den Geschichtswissenschaften, der Soziologie, Kulturanthropologie sowie der Kulturgeografie und den Wirtschaftswissenschaften auf Interesse stösst.

De plus en plus, les formes de vie multilocales gagnent en importance: les migrantes et migrants transnationaux, les résidentes et résidents à la semaine, les enfants du divorce qui disposent de deux foyers, les personnes ayant un pied-à-terre ou encore les communautés de vie résidant séparément, toutes ces personnes vivent et travaillent à un moment ou à un autre dans différents lieux. Le mode de vie multilocal est à la base de configurations complexes, tant familiales, que professionnelles, civiques ou sociétales. Cela ne représente cependant pas une nouveauté pour les sociétés européennes. Ce volume met en miroir des formes historiques et contemporaines de la vie multilocale; il permet alors d’approfondir le dialogue interdisciplinaire sur un thème qui rencontre un intérêt particulier dans les domaines de l’histoire, de la sociologie, de l’anthropologie culturelle ainsi que de la géographie culturelle et des sciences économiques.   

Inhalt / Table des matières

Cédric Duchêne-Lacroix et Pascal Maeder, La multilocalité d´hier et d´aujourd´hui entre contraintes et ressources, vulnérabilité et résilience

I. Sesshaftigkeiten der Multilokalität / Les sédentarités de la multilocalités

Sonja Matter, Wo die Heimat keine mehr ist. Rückschaffungen von fürsorgebedürftigen Schweizer/innen in ihre Bürgergemeinden im frühen 20. Jahrhundert

Matthias Jung, Ein Modell von Sesshaftigkeit als Grundlage einer Rekonstruktion der Implikationen von Multilokalität

Robert Nadler, Von der präsenten Heimat zum appräsenten zu Hause? Multilokalität und Kreative Wissensarbeiter/innen

II. Territoriale Strategien und multilokale Persistenz / Stratégies territoriales et persistence multilocale

Christiane Berth, Multilokal über Generationen? Deutsche Kaffeekaufleute in Zentralamerika, 1870–1970

Gabriel Garrote, La multilocalité: critère distinctif de la notabilité et signe de sa diversité. L'exemple des notables rhodaniens dans le premier tiers du 19e siècle

Christian Wille, Persistenz und Informalität als Strukturmerkmale von Räumen der Grenze

III. Multilokalität als Resilienz / Multilocalité comme résilience

Claire Boulanger, Maliens de France actifs dans la santé au Mali, contraintes et ressources mobilisées

Rosa Brandhorst, Multilokalität in der Lebens- und Familiengeschichte: Transnationale Familien zwischen Kuba und Deutschland im Kontext des gesellschaftlichen Transformationsprozesses

Gwenn Pulliat, Etre ici pour vivre mieux là-bas : Stratégies économiques et vulnérabilité alimentaire des migrants à Hanoi

Elisabeth Hyo-Chung Chung et Charlotte Guénard, Mobilités en milieu rural sénégalais: capital social et multilocalisation des ménages

IV. Integrative Dynamiken und lokale Identifikationen / Dynamiques intégratives et identifications locales

Aurélien Gentil, Trajectoires et processus de socialisation des salariés mobiles du tourisme, trois manières d’habiter l’espace-temps saisonnier: l’Ambulant, l’Habitué et le Local

Melanie Hühn, Multilokale Ruhesitzwanderer: Motivationen und Strategien deutscher Senioren in Spanien im Spannungsverhältnis von Individualität und Kollektivität

Annemarie Matthies, Subjektlokalisierungen im transnationalen Migrationskontext – Rumänische Arbeitsmigrant/innen im hier und dort       

Die Herausgeber / Les éditeurs

Cédric Duchêne-Lacroix ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziale Ungleichheit, Konflikt- und Kooperationsforschung, Seminar für Soziologie der Universität Basel (c.duchene@unibas.ch).

Pascal Maeder ist Assistent am Lehrstuhl für die Allgemeine Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Departement Geschichte der Universität Basel (pascal.maeder@unibas.ch).      

Zu diesem Titel ist kein Pressestimmentext verfügbar.