Schwabe

Jura - Lobsigen


Historisches Lexikon der Schweiz (HLS)
Gesamtwerk in 13 Bänden
Stiftung Historisches Lexikon der Schweiz (Hrsg.)

HLS
7
Jura - Lobsigen
2008. XXV, 886 Seiten, 609 Abbildungen, davon 479 in Farbe, 28 Tabellen, 24 Grafiken, 43 Karten. Leinen mit Schutzumschlag.
sFr. 98.- / € (D) 98.-
ISBN 978-3-7965-1907-9
Jura - Lobsigen98.00


Band 7: Jura – Lobsigen

Die Einträge im Band 7 des HLS umfassen u.a. die Artikel Jura (Kanton und Region), Kalter Krieg, Kantonsverfassungen und Kapitalismus. Die Kapuziner und Kapuzinerinnen sind enthalten, Karl der Grosse, Kartenspiele, Käse und Gottfried Keller werden erläutert. Die Kelten, Kinderarbeit und Kindesmord kommen ebenso vor wie Kirchenbau, Paul Klee, Klima, Konstanz und Elisabeth Kopp. Weitere Stichworte sind Körpergeschichte, Kreuzzüge, Kuwait, Kunsthandel, Langobarden, Lausanne und Le Corbusier. Der Band schliesst mit dem Eintrag zu Lobsigen. 

Der Herausgeber:

Die Stiftung Historisches Lexikon der Schweiz wurde 1988 von der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte und der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften errichtet. Zweck der Stiftung ist es, für ein breites Publikum ein gedrucktes Lexikon zur Geschichte der Schweiz herauszugeben, das die neuesten Forschungserkenntnisse berücksichtigt. Die Stiftung Historisches Lexikon der Schweiz betätigt sich dabei u. a. als Vermittler zwischen der geschichtswissenschaftlichen Fachwelt und interessierten Laien und trägt zu einem erhöhten Stellenwert der Geschichte als wissenschaftliche Disziplin in der Schweizer Öffentlichkeit bei. 

Zu diesem Titel ist kein Pressestimmentext verfügbar.