Schwabe

Viol – Zyr


Historisches Lexikon der Schweiz (HLS)
Gesamtwerk in 13 Bänden
Stiftung Historisches Lexikon der Schweiz (Hrsg.)

HLS
13
Viol – Zyr
Mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken.
2014. 918 Seiten, mit zahlreichen, z.T. farb., Abb. Leinen mit Schutzumschlag.
sFr. 98.- / € (D) 98.-
ISBN 978-3-7965-1913-0
Viol – Zyr98.00


Abschluss eines Epochenwerkes

Der Band 13 des HLS umfasst eine Fülle spannender Artikel zu Lemmata mit den Anfangsbuchstaben V, W, X und Z, wie zum Beispiel Vischer, Völkerrecht, Völkerwanderung, Volksinitiative, Waadt, Wackernagel, Waldstädte, Wallis, Robert Walser, Wasserkraft, Erster und Zweiter Weltkrieg, Eveline Widmer-Schlumpf, Wohlgemuth-Affäre, Wohnungsbau, Zauberformel, Zivilschutz, Zug, Zünfte, Zürich, Huldrych Zwingli.

Das Historische Lexikon der Schweiz (HLS) bietet in 13 Bänden mit rund 36 000 Artikeln einen umfassenden Überblick über die Geschichte der Schweiz von der Altsteinzeit bis zur Gegenwart.  

Zu diesem Titel ist kein Urhebertext verfügbar.

"Für Historiker und interessierte Laien bietet es eine Einstiegshilfe zu allen erdenklichen historischen Themen mit Schweizer Bezug." Thurgau & Ostschweiz, Thomas Wunderlin, 07. Januar 2015

„Der Band ist in seiner Ausstattung ein würdiger Abschluss des Gesamtwerkes. Die Lemmata bieten durchwegs eine umfassende Information und über die genannte Literatur einen weiteren Einstieg. Zusammenfassend lässt sich feststellen: Jeder an der Geschichte der Schweiz Interessierte sollte sich das Gesamtwerk beschaffen.ˮ Historische Zeitschrift, Immo Eberl, Dezember 2015

„[Hier erarbeiteten] über viele Jahre hinweg rund dreitausend Autorinnen und Autoren ganz verschiedener Fachrichtungen rund 36.000 Artikel unterschiedlicher Länge, die auch noch in die verschiedenen Sprachen übersetzt werden mussten, außerdem wurden zahllose Karten, Pläne und Graphiken erarbeitet und ansprechend gestaltet sowie aus vielen verschiedenen Quellen ein überreiches Bildmaterial beschafft. Herausgekommen ist dabei ein Werk, das in Informationsgehalt und Erscheinungsbild seines gleichen sucht! […] Eine kulturpolitische Leistung, um die man die Schweiz uneingeschränkt beneiden kann!ˮ Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Kurt Andermann, Dezember 2015.

„Ein letztes Loblied ist diesem international einzigartigen Historischen Lexikons zu singen, das mit diesem 13. großvolumigen, wiederum wunderbar ausgestatteten Band komplett wird. […] Noch ein letztes Mal sei hier gesagt, dass das Lexikon fraglos zu den schönsten Büchern des dritten Jahrtausends gehört, das trotz der mit 108.500 Artikeln (das sog. e-HLS: www.hls.ch; in der Buchausgabe finden sich 36.000 Artikel) und in den drei großen Landessprachen im Netz zugänglichen Ausgabe des Lexikons seinen eigenen Wert in der Geschichte der Historiographie und der Druckkunst hat.ˮ Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte, Holger Böning, 2015.