Schwabe

Vom Ursprung und Ziel der Geschichte


Karl Jaspers Gesamtausgabe (KJG)
Herausgegeben im Auftrag
der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
von Thomas Fuchs, Jens Halfwassen und Reinhard Schulz
In Verbindung mit Anton Hügli, Kurt Salamun und Hans Saner
Heidelberger Akademie der Wissenschaften / Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Hrsg.)

KJG
I/10: Karl Jaspers
Vom Ursprung und Ziel der Geschichte
Kurt Salamun (Hrsg.)
2016. XXXII, 284 Seiten. Leinen mit Schutzumschlag.
sFr. 84.- / € (D) 84.-
ISBN 978-3-7965-3429-4
Vom Ursprung und Ziel der Geschichte84.00


Die These von einer Achsenzeit in der Weltgeschichte


Die zentrale Annahme dieses Buches ist die universalgeschichtliche These von einer Achsenzeit (880–200 v. Chr.) in der Weltgeschichte, in der voneinander unabhängig in China, Indien und dem Abendland strukturell ähnliche kulturelle Revolutionen und Aufbrüche erfolgt sind. Inwieweit diese Aufbrüche für das kulturelle Leben in der Gegenwart weiterhin bedeutsam sind, wird heute in kulturwissenschaftlichen Disziplinen wie der Religions- und Kultursoziologie, der vergleichenden Kulturtheorie, der Theorie der Moderne u.a. neu diskutiert.


Neben der These von der Achsenzeit wird in Vom Ursprung und Ziel der Geschichte u.a. der Stellenwert von Wissenschaft und Technik in der Moderne erörtert; es werden Überlegungen über eine mögliche Welteinheit (im Sinne eines Weltfriedenszustandes) angestellt sowie zeitgeschichtliche Tendenzen in der Politik (z.B. Totalitäts- und Planungsideologien) kritisiert, die im Gegensatz zu Jaspers’ liberalem Ethos der Freiheit und der Humanität stehen.

Der Herausgeber


Kurt Salamun, em. Professor am Institut für Philosophie der Universität Graz. Mitherausgeber des Jahrbuchs der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft (1988–2015) sowie weiterer Publikationen zu Karl Jaspers.

Zu diesem Titel ist kein Pressestimmentext verfügbar.