Schwabe

natura obscura


Naturforschende Gesellschaft in Basel / Kurt M. Füglister / Martin Hicklin / Pascal Mäser (Hrsg.)
natura obscura
200 Naturforschende – 200 Naturphänomene –
200 Jahre Naturforschende Gesellschaft in Basel

2017. 243 Seiten, 153 Abbildungen, davon 140 in Farbe, 17 Grafiken, davon 17 in Farbe. Gebunden.
sFr. 40.- / € (D) 40.-
ISBN 978-3-7965-3686-1
natura obscura40.00


Die unermessliche Vielfalt und die Hintergründe von Naturerscheinungen aufzuzeigen und zu vermitteln, ist seit 200 Jahren Mission und Herzensaufgabe der Naturforschenden Gesellschaft in Basel. Zu ihrem 200-jährigen Bestehen im Herbst 2017 berichten 200 Naturforschende mit Bezug zu Basel über ein Naturphänomen ihrer Wahl. Ausgewählte namhafte Wissenschaftler (darunter berühmte Persönlichkeiten und auch Nobelpreisträger), Naturbegeisterte in Beruf und Hobby, Forschende in vielen Spezialgebieten und diverser Herkunft, erzählen ihre jeweils eigene Geschichte und werfen einen erhellenden Blick auf manchen dunkel gebliebenen Vorgang. Natura obscura wird so zum Kaleidoskop, in dem immer wieder neue Bilder der Natur entstehen. Dies ganz im Sinne der Naturforschenden Gesellschaft in Basel, die breite Öffentlichkeit für die Wissenschaft und insbesondere Naturforschung zu begeistern und den Appetit auf dieses Wissen kräftig zu mehren und – zu stillen.


Der Rest ist Sehen: Ganzseitige Abbildungen des bekannten und vielfach ausgezeichneten Basler «Micronauten» Martin Oeggerli sowie spektakuläre Nasa-Bilder aus den Weiten des Weltalls bieten einzigartige Einblicke in den Mikro- und den Makrokosmos.

Kurt M. Füglister, ehem. Biologielehrer am Gymnasium Bäumlihof in Basel.


Martin Hicklin, Wissenschaftsjournalist, der seit 1965 für Basler Zeitungen arbeitet.


Pascal Mäser, Professor für Parasitologie und Protozoologie an der Universität Basel und Mitarbeiter am Swiss TPH.

Zu diesem Titel ist kein Pressestimmentext verfügbar.