Schwabe

Küentzi


Ruedi Gröflin
Küentzi
Roman
2016. 414 Seiten, 2 Karten. Broschiert.
sFr. 25.- / € (D) 25.-
ISBN 978-3-03784-108-2
Küentzi25.00

Weitere Formate:

  • ePub - Informationen zum Format

    ePub eBooks können Sie auf allen Geräten lesen, die ePub- und DRM-fähig sind (z.B.: Tablet, eBook-Reader, Smartphone oder einfach auf Ihrem PC).

    Hinweis: Unsere ePub eBooks sind mit einem Kopierschutz (Adobe DRM) ausgestattet.

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer FAQ-Seite.

* Für Hinweise zum Format mit der Maus über das Symbol fahren.


Die Suche nach Liebe und Licht im Alltag eines Klosters
Basel im 14. Jahrhundert: Es ist eine Zeit der religiösen und politischen Unruhen. Die Stadt stellt sich mit dem Kaiser gegen das päpstliche Mess- und Predigtverbot und wird in die Konflikte der damaligen Grossmächte hineingezogen. Der junge Küentzi jedoch ist davon wenig beeindruckt und träumt lieber von einem gemeinsamen Leben mit der hübschen Nonne Clare. Ihre geheime Liebe scheint aber unter einem schlechten Stern zu stehen. Küentzi ist als Waise und als Schützling der Dominikanerinnen des Klosters Klingental der Willkür der Obrigkeit ausgesetzt, und Clare unterliegt dem Keuschheitsgebot.
Auf der Grundlage von ausgiebigen Recherchen zeichnet Ruedi Gröflin einfühlsam und sachkundig eine Lebensgeschichte auf, die wie alle von Höhen und Tiefen geprägt ist. Der Leser taucht ein in eine eindrücklich geschilderte vergangene Zeit.

Ruedi Gröflin, geboren 1945, studierte Geschichte und Englisch in Basel, England und in den USA. Er war Englisch- und Geschichtslehrer, Hausmann und Gewerkschafter, bevor er sich der Geschichte und den Urkunden des Klosters Klingental zuwandte. Er liest gerne englische historische Romane.

„Das Buch eignet sich nicht nur für Fans von Basel und der Basler Geschichte, es bietet schlicht beste Unterhaltung auf hohem Niveau. Verdikt: Lesen!“ Matthiaszehnder.ch, Matthias Zehnder, 11. November 2016.

„Ruedi Gröflin entfaltet vor der Kulisse des spätmittelalterlichen Basel ein farbiges, detailreiches Panorama vom "Lieben und Leben im Kloster Klingental", eine Regio-Basilensis-Geschichte aus dem 14.Jahhrhundert, historisch fundiert und liebevoll erzählt.“ Die Oberbadische, 16. November 2016.

„Alltags-, Sozial- und Mentalitätsgeschichte werden in diesem Roman gekonnt und spannend vermischt, sodass ein historisches ungemein plastisches Gemälde aus der Welt der gewöhnlichen Leute entsteht, die körperliche Liebe und Religion in einer Welt, die beides streng trennt, unter einen Hut zu bringen versucht." Basler Zeitung, Christoph Heim, 10. Januar 2017.

„Gröflin schildert das spätmittelalterliche Basel fast sinnlich spürbar und seine Geschichte steckt voller historischer, religiöser und politischer Fakten, Anspielungen und Fachbegriffe […]." ekz. bibliotheksservice GmbH, Dagmar Härter, 30. Januar 2017.